Dienstag, 20. Dezember 2016

[Neuerscheinung] "Mordsplan" von Ele Wolff - Band 5 aus der Ostfrieslandkrimireihe mit Henriette Honig!

Guten Morgen!
Ich darf Euch heute wieder einen tollen neuen Ostfrieslandkrimi vorstellen: "MORDSPLAN" von Ele Wolff! 
Der 5. Henriette Honig - Band wird nicht nur alte Fans der Leeraner Privatdetektivin begeistern, sondern auch neue Leser, die jetzt erst in die fesselnde Buchreihe einsteigen!

Titel: Mordsplan
Autorin: Ele Wolff
Genre: Ostfrieslandkrimi
ISBN: 9783955735470
Preis: 3,99 Euro


Bestellen bei: 


Kurzbeschreibung:
Ein scheinbar harmloser Auftrag für Privatdetektivin Henriette Honig wird zum brisanten Mordfall. Ihre Klientin, die Druckerei-Erbin Femke Ahlrichs, wird in ihrem Haus im ostfriesischen Nüttermoor tot aufgefunden – brutal erwürgt, mit gebrochenem Kehlkopf.
Henriette sollte herausfinden, weshalb sich Femkes Mann Harm, der Chef der Druckerei, nach einer Tagung in Bensersiel plötzlich so verändert hat. Nun ermittelt sie im Auftrag von Femkes Tochter gemeinsam mit ihrer Nichte Jantje im Mordfall weiter.
Der mögliche Täterkreis ist groß, denn die Hintertür des Hauses stand immer offen. Doch wer hatte ein Motiv für diese Tat? Der Fall ist ein großes Rätsel, und noch ahnen die Detektivinnen nichts von dem gewissenlosen Plan des Täters …

Leseprobe:
[...] Nach Haukes Anruf setzten sich Jantje und Henriette sofort ins Auto und fuhren nach Nüttermoor. Ob Hauke damit einverstanden war oder nicht, war Henriette egal. Sie wollte wissen, was dort geschehen war.
Vor dem Haus der Familie Ahlrichs standen mehrere Polizeifahrzeuge. Die Haustür stand trotz der Kälte offen und alle Lichter im Haus brannten.
»Du liebe Zeit«, stöhnte Jantje. »Hier ist ja alles schon in vollem Gange.« Sie sah sich um. »Wer Frau Ahlrichs wohl gefunden hat?«
»Das werden wir gleich wissen.« Zügig lief Henriette über die Auffahrt, Jantje folgte ihr. Obwohl es fast Mittag war, lag die Straße in trübsinniger Dämmerung. Passend zur Situation, überlegte Henriette.
»Moin Frau Honig«, grüßte sie einer der Polizisten und tippte an seine Mütze. »Moin Jantje.«
Die beiden Frauen nickten und betraten das Haus. Henriette steuerte sofort auf den erstbesten Uniformierten zu. »Moin, wo ist denn Herr Strobel?« Der ältere Polizist deutete den Flur entlang. »Dahinten.«
Trotz Beleuchtung wirkte der Gang des alten Hauses düster. Die Tür zum Schlafzimmer der Getöteten stand weit offen. Hauke Strobel stand mit zwei Kollegen am Fenster und betrachtete ein Blatt Papier.
»Moin Hauke.« Henriette bemühte sich, freundlich zu lächeln, in der Erwartung, dass ihr Vetter über ihr Erscheinen wütend werden würde. Strobel sah auf und erblickte Henriette und Jantje. »Guck dir das doch mal an.« Er hielt Henriette das Blatt Papier hin.
»Eindeutig ein Abschiedsbrief«, urteilte sie, nachdem sie es gelesen hatte. »Haben wir es hier mit einem Selbstmord zu tun?«
»Nein«, antwortete Strobel. »Sie wurde ermordet.«
»Sie hatte sicher zu einem früheren Zeitpunkt über einen Suizid nachgedacht«, vermutete die Detektivin und gab Strobel das Blatt zurück.
»Das sehe ich genauso. Wir haben ihn auch ganz unten im Nachttisch gefunden.«
Hauke Strobel reichte das Beweisstück weiter. »Jetzt hat jemand anderer dafür gesorgt, dass sie stirbt.«
Henriette trat näher zu dem Bett von Femke Ahlrichs. Man hatte den toten Körper bedeckt.
»Jemand hat sie erwürgt. Der Arzt sagt, der Kehlkopf sei gebrochen.« [...]



In der „Henriette Honig ermittelt“ - Reihe sind bereits erschienen:




4. Mörderisches Emden - Henriette Honig ermittelt,Band 4


Ich wünsche spannende Unterhaltung!

Euer Rena

Freitag, 16. Dezember 2016

[Buchvorstellung] "Friesenflirt" von Sina Jorritsma

Hallo Ihr Lieben!
Passend zum Wochenende habe ich mal wieder einen tollen Krimi-Buchtipp für Euch:

Neuerscheinung: Formularbeginn
Ostfrieslandkrimi "Friesenflirt" von Sina Jorritsma im Klarant Verlag


Ein Fall für Mona Sander und Enno Moll: Eine Treuetesterin findet auf der Nordseeinsel Borkum einen mysteriösen Tod.

Mit „Friesenflirt“ veröffentlicht Sina Jorritsma ihren ersten Ostfrieslandkrimi im Klarant Verlag. Ihre unkonventionelle Kommissarin Mona Sander arbeitet als Zivilfahnderin in der kleinen Polizeistation von Borkum. Meist hat sie es nur mit Taschendiebstählen zu tun, aber gelegentlich muss sie gemeinsam mit ihrem Dienstpartner Enno Moll auch einen handfesten Mord aufklären.


Zum Inhalt von „Friesenflirt“:
Ein rätselhafter Todesfall erschüttert die ostfriesische Insel Borkum. Im Hotel Teutonia wird eine junge Frau erhängt aufgefunden. Zunächst spricht einiges für einen Selbstmord, doch bei der Obduktion werden Spermaspuren von zwei Männern an der Toten entdeckt. Ist ihr ein scheinbar harmloser Flirt zum Verhängnis geworden? Die Inselkommissare Mona Sander und Enno Moll ermitteln und finden heraus, dass die attraktive Blondine als Treuetesterin gearbeitet hat. In Verdacht: Markus Winter, der dubiose Chef der Treuetest-Agentur. Er war zur Tatzeit auch auf Borkum und verstrickt sich immer mehr in Widersprüche... Andere Hinweise deuten auf ein mysteriöses Doppelleben der Toten. Kommissarin Mona Sander lässt nicht locker und kommt dem Täter dabei gefährlich nah...

Der Ostfrieslandkrimi „Friesenflirt“ (ISBN 978-3-95573-541-8) von Sina Jorritsma ist im Klarant Verlag erschienen. Das E-Book kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro.
„Friesenflirt“ gibt es ebenfalls als Taschenbuchausgabe (ISBN 978-3-95573-542-5) zum Preis von 11,99 Euro.


Mehr Informationen "Friesenflirt" erhält der Leser hier 



Ich wünsche Euch ein fesselndes Adventswochenende!

Eure Rena




Dienstag, 13. Dezember 2016

[Rena Larf] "Die Krüppeltanne" - eine wahre Weihnachtsgeschichte


Guten Morgen meine Lieben! 🎄💞
Tag für Tag ein Türchen.... wir nähern uns dem Fest der Liebe!
Wer Zeit hat.. kann/darf meine Weihnachtsgeschichte lesen:

© Rena Larf
Die Krüppeltanne

Manche Weihnachtserinnerungen prägen für das ganze Leben: Wenn die Weihnachtszeit naht, erinnere ich mich - immer wieder gerne – an etwas von „früher“, ...an eine Begebenheit, die Weihnachten zu etwas ganz Besonderem in meinem Herzen gemacht hat.

Die Geschichte hat sich vor mehr als vierzig Jahren in der kleinen Stadt ereignet, in der ich groß geworden bin. 
Ich war dreizehn Jahre alt und es waren noch zwei Tage bis Weihnachten und im Hause wurde mächtig gewirbelt und vorbereitet. Strohsterne wurden entstaubt und Lametta gebügelt. 
Jedes Jahr zum Weihnachtsfest gingen meine Eltern los und kauften einen Weihnachtsbaum, wie es so üblich ist. Diesen schmückten wir regelmäßig am Morgen des Heiligen Abends, dem 24. Dezember eines jeden Jahres. 
Auch wenn ich schon etwas älter war, ich freute mich jedes Jahr auf das Schmücken, welches ich immer gemeinsam mit meiner Mutter machte.
Mein Vater war nur für das Aufstellen zuständig und durfte am Ende, wenn wir mit dem Schmücken fertig waren, sein professionelles Urteil abgeben. Dazu verschränkte er die Arme übereinander, wiegte den Kopf von links nach rechts, stützte sein Kinn in seine rechte Hand und sagte immer: "Schön ist er geworden!" Für diesen Spruch habe ich ihn sehr geliebt. 

In diesem einen Jahr war aber alles etwas anders. 
Meine Mutter war sehr krank gewesen und hatte sich noch nicht so recht erholt. Mein Vater musste in diesem Jahr also den Weihnachtsbaum alleine kaufen gehen. 
Da meine Eltern kein Auto hatten, schwang er sich auf sein Fahrrad und fuhr los, um den Weihnachtsbaum zu holen. Es dauerte in diesem einen Jahr besonders lange, bis er endlich wieder kam. 
"Wo bleibt er denn nur?", fragte meine Mutter. 
Schließlich kam mein Vater mit dem Fahrrad zurück. Auf seinem Gepäckträger transportierte er einen Weihnachtsbaum, der noch in einem weißen Netz gefangen war, damit seine Zweige nicht brachen. Er stellte sein Fahrrad an die Hauswand und brachte den Weihnachtsbaum nach hinten in unseren Garten. Dort schob er das Netz ganz langsam hoch und der ganze, ganze... Weihnachtsbaum kam zum Vorschein. 
Meine Mutter schlug die Hände vors Gesicht und rief: "Oh, was ist das denn?" 
Mein Vater senkte den Kopf, blickte betreten drein und schabte verlegen mit dem Fuß über den Boden. 
"Der ist ja überall ganz kahl!", rief meine Mutter. "Was hast du denn da bloß gekauft?" 
Mein Vater war ein sehr liebevoller und netter Mann. 
Auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsbaum war er auf diesen einen gestoßen, den wohl keiner mehr haben wollte. Er war ein wenig krumm und schief gewachsen. Links und rechts fehlten ein paar Zweige und er war auch sonst nicht so groß wie die anderen in den anderen Jahren. Aber er tat ihm Leid und darum hatte er ihn mitgenommen. 
Mein Vater bohrte fachmännisch Löcher in den Stamm der Krüppeltanne und steckte an den kahlen Stellen ein paar Zweige hinein. Auf einmal sah der kleine Baum gar nicht mehr so mickrig aus! Widerwillig übernahm meine Mutter das Schmücken mit mir, weil er ihr überhaupt nicht gefiel. 
"Wie kann man nur so einen Baum kaufen?", murmelte sie immer wieder vor sich hin.

Ich kann euch sagen... ich weiß nicht mehr genau, was ich in diesem einen Jahr geschenkt bekommen habe. Das war auch überhaupt nicht wichtig. Aber ich kann mich daran erinnern, dass es das schönste Weihnachtsfest war, das ich je erlebt habe!
Das lag nicht an den Geschenken, dem vielen guten Essen oder der stimmungsvollen Musik. Nein,... es lag an diesem kleinen, hässlichen Weihnachtsbaum, der an seinen kahlen Stellen Löcher hatte, in die Zweige reingemogelt wurden, um ihn schöner erscheinen zu lassen. 
Die Lichter an diesem einen Weihnachtsbaum strahlten heller als alle Lichter in den Jahren zuvor! 


Und mein Vater? 
Der kaufte von nun an jedes Jahr den Weihnachtsbaum allein. 
Wir hatten eine ganze Sammlung von kahlen, mickrigen Weihnachtsbäumen und trotzdem war jedes Fest wunderschön! 
Denn wenn wir das Licht der Weihnacht in unseren Herzen tragen, ist alles voller Gefühl und selbst was nicht makellos und vollkommen ist, ....wird auf einmal wirklich schön.

Montag, 12. Dezember 2016

[Lea Petersen] Neuerscheinung: "Rush of Curves - Salome" im Klarant Verlag


WOW, was für ein Cover!
Mit "Rush of Curves - Salome", dem neuen Erotikroman von Bestsellerautorin LEA PETERSEN, gibt es wieder etwas total Heißes das Ihr Euch zum Start in die neue Woche auf nicht entgehen lassen dürft....

NEUERSCHEINUNG
 "Rush of Curves - Salome"



Titel: Rush of Curves - Salome
Autorin: Lea Petersen

Genre: Erotikroman
ISBN: 9783955735043
Preis: 3,99 Euro

Bestellen bei:


Kurzbeschreibung: Salome ist außer sich! Das erfolgreiche Plus-Size-Model ist immer noch hin und weg von diesem Wahnsinnskuss in der Werbeszene mit Josh Munster. Und Josh, der Star am New Yorker Werbehimmel, hat sich nach dem Dreh nicht einmal von ihr verabschiedet! Was Salome nicht weiß: Sie hat Josh mit ihren üppigen Kurven und ihrer humorvollen Art völlig den Kopf verdreht … Als sich die beiden auf einer Party wiedersehen, ist Joshs Geduld am Ende, kurzerhand nimmt er Salome mit in sein Luxusappartement. Dort erweist er sich als versierter Lover, wie im Rausch bringt er die pralle Rothaarige zu ungeahnten Höhepunkten … Diese Affäre ist verdammt heiß, doch einer ist darüber gar nicht erfreut: Salomes WG-Mitbewohner Grant. Er ist ein echtes Alphatier mit umwerfendem Machocharme, und Salome seine heimliche Traumfrau …

Leseschnipsel für Euch:
[...] Nun war der Moment gekommen, in dem Josh erfahren würde, wie sich diese Lippen tatsächlich auf seinen anfühlen würden. Er und Salome blickten einander tief in die
Augen. Sie näherten sich mit ihren Köpfen und fast berührten sich ihre Lippen. Aber anstatt in einem nicht enden wollenden Kuss zu versinken, prusteten sie gleichzeitig vor unterdrücktem Lachen los und hielten sich die Bäuche.
»Cut! Cut! Cut!«, rief der Regisseur ungehalten. »Auch wenn wir hier nicht für die nächste Oscarverleihung drehen, bitte ich die Herrschaften doch um etwas mehr Ernst bei der Sache!«
Josh und Salome versuchten sich zu beruhigen und atmeten tief durch. Die Visagistin kontrollierte erneut das Make-up Salomes, gab sich zufrieden und verschwand wieder. Josh schloss seine Augen und fokussierte sich auf die bevorstehende Szene. Er meinte, die Nähe Salomes zu spüren. Und tatsächlich, als er seine Augen öffnete, stand sie nah vor ihm. Er blickte direkt in ihre den seinen so ähnlichen Augen und versank darin. In dem Moment war es um ihn geschehen. Sein Körper drängte sich an ihren. ....[...]



Lea Petersen
- Autorin für prickelnde, erotische Romane -

Genießt euer Leben rundum! Es ist nichts für Feiglinge!







Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!
Eure Rena




Freitag, 9. Dezember 2016

[News] Montag erscheint der Erotikroman "RUSH of CURVES" von LEA PETERSEN

Hallo Ihr Lieben!
Erinnert Ihr Euch an das spritzig-witzige Interview, das ich vor ein paar Monaten mit LEA PETERSEN geführt habe? Nein? Dann kommt hier noch mal der Link: 

Es wird nämlich schon am Montag wieder etwas richtig Heißes von Lea geben!
Ihr neuer Erotikroman "RUSH of CURVES" erscheint im Klarant Verlag.
Und ist dieses Wahnsinnscover nicht ein Traum?



Lea begeistert immer wieder mit neuen erotischen Highlights.

Mit "Rush of Curves - Salome" erwartet Euch awieder ein tolles Lesevergnügen:

Es wird so richtig reizvoll, sexy & heiß!

Kurzbeschreibung: Salome ist außer sich! Das erfolgreiche Plus-Size-Model ist immer noch hin und weg von diesem Wahnsinnskuss in der Werbeszene mit Josh Munster. Und Josh, der Star am New Yorker Werbehimmel, hat sich nach dem Dreh nicht einmal von ihr verabschiedet! Was Salome nicht weiß: Sie hat Josh mit ihren üppigen Kurven und ihrer humorvollen Art völlig den Kopf verdreht … Als sich die beiden auf einer Party wiedersehen, ist Joshs Geduld am Ende, kurzerhand nimmt er Salome mit in sein Luxusappartement. Dort erweist er sich als versierter Lover, wie im Rausch bringt er die pralle Rothaarige zu ungeahnten Höhepunkten … Diese Affäre ist verdammt heiß, doch einer ist darüber gar nicht erfreut: Salomes WG-Mitbewohner Grant. Er ist ein echtes Alphatier mit umwerfendem Machocharme, und Salome seine heimliche Traumfrau …

Ich wünsche Euch ein prickelndes Wochenende!

Eure Rena