Mittwoch, 17. Mai 2017

[Eisige Gier] Ele Wolff: Janneke Hoogestraat in der Küstenstadt Norden



Guten Morgen Ihr Lieben! 
Im April durfte ich Euch den neuen Ostfrieslandkrimi "Eisige Gier" von ELE WOLFF vorstellen.

Heute habe ich ein paar Textschnipsel für Euch aus dem Roman, der Euch die liebenswerte, junge friesische Ermittlerin Janneke Hoogestraat noch näher bringt.

Dazu gibt es einen kleinen Bilderbogen aus der Küstenstadt Norden in der Janneke in ihrem zweiten Fall ermittelt.


Klappentext: Die junge Schriftstellerin Janneke Hoogestraat hat einen lukrativen Auftrag an Land gezogen. Sie soll die Familien- und Firmenchronik der de Groots schreiben, einer reichen Teehändler-Familie aus dem ostfriesischen Norden. Während der Arbeit an dem Projekt lebt Janneke in der Villa der de Groots, und schnell wird klar: Etwas stimmt in diesem Haus nicht. Vor zwei Jahren ist der Seniorchef Wilko de Groot gestorben, unter mysteriösen Umständen… Zwischen den Familienmitgliedern herrscht eine eisige Atmosphäre, geprägt von Missgunst und Neid. Schon bald geschieht ein Mord, und Jannekes kriminalistische Neugier ist geweckt. Sie geht den dunklen Geheimnissen der Familie auf den Grund, und fördert Erschreckendes zutage…





Janneke kommt in der Stadtvilla der Familie de Groot an und zieht in das Gästezimmer ein:
Neben einem großzügigen Bad gab es einen großen Flachbildschirm und eine Stereoanlage. Die Möbel waren antik und sahen aus, als ob ein Schreiner sie gerade angefertigt hatte. Kein Kratzer oder Fleck störte den harmonischen Eindruck. Janneke schleuderte ihre Schuhe von den Füßen und ließ sich rücklings auf das breite Polsterbett fallen. Hier würde sie sich wohlfühlen, das wusste sie und starrte an die Decke.


Janneke hat ein neues Auto, einen Citroen.
Auf der Landstraße glitt der Citroën über das Pflaster, als würde er fliegen. Nun genoss Janneke das unbeschreibliche Gefühl des Schwebens, den lautlosen Motor und die Gewissheit, dass sie dieses Auto sicher nicht so schnell im Stich lassen würde.
In ihrem Gepäck befand sich ihr Laptop mit dem aktuellen Manuskript, zwei Liebesromane und ein Kuchenpaket mit Onkel Hinrichs Apfelkuchen.


Jannekes Einschätzung zur Familie de Groot:
Donnerlittchen, dachte Janneke, da ist ganz schön Pulver drin. Hoffentlich explodiert die ganze Sache nicht eines Tages. Den Knall würde man sicher kilometerweit hören.


Bilderbogen:










Die Autorin:
Ele Wolff über Liebe Lust und Leichen. Krimis und andere Gemeinheiten


Nach dreißig Berufsjahren als Krankenschwester, nach einem Umweg als Galeristin und Vermieterin von Ferienwohnungen auf der Insel Borkum lebt Ele Wolff heute in Leer/Ostfriesland.
Auch wenn sie keine waschechte Ostfriesin ist, (in Frankfurt/Main geboren) betrachtet sie sich doch als Gesinnungsostfriesin und gibt sich ganz ihren kriminellen Energien hin.
Ele Wolff: "In Ostfriesland, hinter den Deichen, im Watt und auf den Inseln geschehen manche unheimlichen Dinge, von denen niemand etwas weiß. Das ist genau die Umgebung, die die Fantasie anregt.
In den Geschichten kann ich Gedanken ausleben, die man im wahren Leben nicht so leicht findet oder die unangebracht sind. Ich kann unliebsame Ehemänner oder Chefs entsorgen, reich durch Erbschaft werden oder einfach in einen anderen Erdteil flüchten. Und was besonders von Vorteil ist: Schreiben ist spannend und es macht nicht dick."


In der Reihe bereits erschienen:
1. Friesenhuus



Ich wünsche Euch einen spannenden Donnerstag!

Eure Rena